Is(s) es denn wahr?

TEST!

Gestern habe ich - ohne Wissen unserer Bekannten und meines Lebensgefährten - einen Test durchgeführt. Hört sich jetzt schlimmer an, als es ist bzw. war.

Wir waren auf dem Frühlingsfest in Hannover. Überall Freßbuden, der Geruch von gebrannten Mandeln, Currywurst, Pommes oder Spießbraten wo man nur stand und ging. Während sich unsere Bekannten, die beiden Kinder und LAG sich alles mögliche reinschaufelten (Eis, Pommes, Fischbrötchen, Bier, Saft etc.) versuchte ich dem zu widerstehen.

3 1/2 Stunden zeigte ich mich standhaft. Nix gegessen, nix getrunken. Obwohl mir bei fast jedem Stand das Wasser im Mund zusammen lief. Das mit dem "nicht trinken" war ein Fehler - ok. Bei 20 Grad im Schatten und der Lauferei über den Platz hätte ich zumindest Wasser trinken können. Der Verzicht auf das Essen war schon einfacher. Ich hab mir immer wieder vor Augen geführt, wie teuer alles geworden ist und das ich zuhause auch was zu essen habe. Oder wie schlecht es mir geht, wenn ich einen Hotdog mit fettigen Zwiebeln gegessen habe. So kam ich über die Runden.

LAG ging es dann abends nicht so gut *ggg* - zuviel gegessen. Zuhause hab ich in aller Ruhe 2 Scheiben Vollkornbrot mit Geflügelwurst gegessen, dazu einen Becher Kakao getrunken und die Welt war für mich wieder in Ordnung.

Man kann also - wenn man will - den Gerüchen durchaus widerstehen ;-) Dafür freu ich mich das nächste Mal auf meine Bratwurst bzw. mein Eis.

19.4.10 10:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen